Sponsoren:

Sprache wählen:

Europas Giganten zu Gast in Leonhofen

 

FC Bayern und FC Liverpool führen das Line-Up zum 25-jährigen Jubiläum des Turniers an

 

Das Teilnehmerfeld des Dr. Nimmrichter Gedenkturniers 2019 erinnert jeden Fußballfan an Champions League Fernsehabende, doch die U14 Vereine dieser zwei Weltvereine sind zu Pfingsten in Leonhofen zu Gast.

Dem Organisationsteam ist es gelungen ein Teilnehmerfeld zusammenzustellen, dass sowohl europäische Top-Vereine nach Leonhofen lockt und dem Who is Who des österreichischen Fußballs die Chance gibt „zuhause“ gegen Top-Vereine anzutreten.

Der FC Liverpool ist durch seine tollen Leistungen in der Champions League und der heimischen Premier League in aller Munde. Der ebenfalls 5-fache Sieger der europäischen Königsklasse FC Bayern München ist nach 2008 zum zweiten Mal zu Gast in Leonhofen. Dem nicht genug haben es die Veranstalter auch geschafft den Stadtrivalen der Reds (Liverpool), den FC Everton nach Leonhofen zu lotsen. Die Toffees waren bereits mehrmals in Leonhofen zu Gast. Man darf gespannt sein ob es zum berühmten „Merseyside-Derby“ in Leonhofen kommt. Auch von unserem großen Nachbarn ist wieder ein zweiter Teilnehmer an Board. Der Vorjahressieger FC Augsburg ist zum wiederholten Male beim Turnier dabei.

Zwei weitere internationale Teilnehmer runden die Reise quer durch Europa ab. Erstmals zu Gast sind der SC Heerenveen aus den Niederlanden sowie der schwedische Rekordmeister und Heimatverein von Zlatan Ibrahimovic – Malmö FF.

Dieser Auswahl an europäischen Top-Vereinen steht die Spitzenklasse des österreichischen Fußballs gegenüber und möchte den Turniersieg in der Heimat lassen. „Die einheimische Elite ist vollständig Jahr für Jahr in Leonhofen vertreten und bestätigt die Teilnahme prompt nach Einladung, das zeigt welchen Stellenwert das Turnier erreicht hat, und darauf dürfen wir zurecht stolz sein“, so Mario Reiter aus dem Organisationsteam des Turniers.

Die Red Bull Akademie aus Salzburg/Liefering, Sieger aus 2017 möchte ebenfalls mit starken Leistungen aufzeigen, wie die beiden Wiener Großclubs SK Rapid Wien und FK Austria Wien, die beide schon mehrmals das Turnier gewinnen konnten. Der SK Sturm Graz sowie die beiden niederösterreichischen Talenteschmieden Admira Wacker Mödling und SKN St. Pölten komplettieren die österreichischen Bundesligavereine.

Zur Tradition bzw. Entstehungsgeschichte des Turniers gehört es, dass dem Heimverein FC Leonhofen und Vereinen aus der Umgebung die Möglichkeit geschaffen wird, einmal in ihrem Leben gegen solche Top-Klubs und möglicherweise zukünftige Profis und Top-Stars zu spielen. Die Nachbarvereine SV Oberndorf, SC Melk und USC Markersdorf, sowie der Gastgeber FC Leonhofen hoffen gegen den nächsten David Alaba oder Marko Arnautovic anzutreten, die vor Jahren als Jugendspieler in Leonhofen zu Gast waren.

Dieses Line-Up ist ein Muss für jeden Fußball-Fan und das Organisationsteam blickt voller Vorfreude auf das Turnier.

 

copyright 2017 www.gedenkturnier-leonhofen.at | all rights reserved